Besuch beim Imker

Am Mittwoch in der letzten Schulwoche
besuchten wir im Rahmen unseres Bie-
nenprojektes Matzi Gödls Eltern in
Pölfing-Dorf. Herr Michi Gödl beschäftigt
sich seit einigen Jahren mit der Imkerei
und hat in den Wäldern ringsum ungefähr
50 Bienenstöcke stehen. Rund um die
Bienen hatten wir ja schon einiges er-
forscht, trotzdem konnte uns Michi
noch viel Interessantes berichten.
So erfuhren wir,….

…dass die Bienen ein demokratisches Volk sind,

….dass die Königin auch Weisel heißt,

….dass sie wenn sie dem Volk nicht mehr passt,
von ihm getötet wird,

….dass, wenn sie zu viele in einem Stock sind,
sie ausziehen und sich gemeinsam wie eine
riesengroße Traube an einen Baum hängen
und so leicht eingefangen und in einem neuen
Stock angesiedelt werden können.

(So kommt das Bienenvolk, dass nun in unserem Schulbienenstock lebt aus dem Garten von
Kindergartentante Renate Luckerbauer- aus
Kindergartenbienen wurden Schulbienen!),

….wie das Bienenwachs entsteht,

….wie der Honig in den Bienenstock kommt,

….und noch vieles mehr!

Wir durften Imkerkleidung probieren,
Honig schleudern, Bienen in einem
durchsichtigen Stock bei der Arbeit beobachten und mussten die Teile eines Bienenstockes im Garten finden und ihn
zusammenbauen.Wir durften Katze Sus
und Matzis Hasen streicheln und Hühner
und Enten beobachten.

Danach verwöhnte uns Frau Michi Gödl mit leckeren Honigbroten, Goldmelissensaft und Joghurt mit Honig.

Es waren zwei wunderbare Stunden, die wir im verwunschenen Garten von Familie Gödl verbrachten, nur wurde uns die Zeit viel zu kurz. Es hätte noch viel zu entdecken gegeben!

Wir haben aber schon beschlossen, unser Projekt fortzusetzen und den Bienen gleich im Herbst wieder einen Besuch abzustatten.

 

Danke Familie Gödl für den wunderschönen und interessanten Vormittag!

milie Gödl für den wunderschönen und interessanten Vormittag!