Besuch der Bezirkshauptstadt und
Besichtigung der Burg Deutschlandsberg

 


Pünktlich um 7.40 Uhr waren alle Kinder der 3. und 4. Klasse in der Schule. Gemeinsam gingen wir zum Bahnhof und mussten dort noch ein bisschen warten. Mit dem Zug fuhren wir nach Deutschlandsberg. Auf dem Bahnhof mussten noch einige Kinder die Toilette aufsuchen.
Zuerst marschierten wir durch die Stadt und kamen auch am Rathaus vorbei. Nach einer halben Stunde erreichten wir den Eingang der Klause. Wir sahen kleine Wasserfälle und besichtigten die Einsiedelei, die erst vor kurzer Zeit neu errichtet wurde. Dann ging eis steil bergauf. Nach 20 Minuten hatten wir es geschafft und konnten vor der Burg jausnen. Um 10 Uhr startete die Führung. Bettina, unserer Führerin besichtigte mit uns die Burg. Die Jungs wollten unbedingt in die Folterkammer und wir Mädchen freuten uns schon auf die Schmuckausstellung.

Zum Schluss gingen wir noch zum Aussichtsturm der Burg Deutschlandsberg – ein großartiger Ausblick.

Danach ging es zurück zum Bahnhof. Auf dem Weg zum Bahnhof machten wir noch eine kurze Pause beim Eisgeschäft Gill, wo Frau Müller alle auf ein Eis einlud.
 In der Bezirkshauptmannschaft besichtigten wir noch die Pass- und Führerscheinstelle.

Am Bahnhof angelangt waren wir alle ziemlich erschöpft.

Es war ein sehr schöner Ausflug.

Ein Bericht von Selina, Laura und Leonie!
class="style1">