Ein Tag in Graz

Am 29.Juni machten wir, die vierte Klasse der Volksschule
Pölfing-Brunn, einen Ausflug nach Graz, in die Landeshauptstadt
der Steiermark. Es fuhren auch unsere Lehrerin, Benjamins
Betreuerin und drei Mütter mit. Wir stiegen am Hauptbahnhof aus
dem Zug aus und nahmen zuerst die Straßenbahn Richtung
St.Peter.

Dann stiegen wir in den Bus und fuhren zum Landesstudio
Steiermark. Zu Beginn der Führung sahen wir einen Film und
erfuhren, wie zum Beispiel Filme und Radiosendungen entstehen.
Einige durften sogar etwas für das Radio aufnehmen.
Am Schluss machten wir noch ein Gruppenfoto. Anschließend
fuhren wir bis zum Hauptplatz, gingen zur Schlossbergbahn und
fuhren mit der Standseilbahn den Berg hinauf. Zuerst
besichtigten wir die Kasematten, dann schauten wir uns ganz
oben vom Berg Graz an, manche machten sogar ein Foto.
 

Um 12 Uhr begann unsere Führung. Eine Frau zeigte uns den
Glockenturm, den Uhrturm, die Kasematten und den Hackher-Löwen,
ein Denkmal von einem mutigen Hauptmann. Dann gingen wir zu
Fuß über die Treppen wieder hinunter und marschierten zum
Krebsenkeller. Dort gab es Wienerschnitzel für alle. Nach dem
Essen fuhren wir mit der Märchenbahn und hatten viel Spaß.

Zum Schluss schlenderten wir über die Murinsel und aßen ein
Eis. Mit der Straßenbahn fuhren wir zum Hauptbahnhof und
anschließend mit dem Stockzug wieder zurück nach Pölfing-
Brunn. Alle hatten Spaß!

(von Julia Gstallnig und Safiye Oruz)