Die Prinzessin auf der Erbse

Schon zum zweiten Mal ist der Tag vor den Semesterferien ein Theatertag.
Diesmal besuchten wir im Theaterzentrum in Deutschlandsberg die Vorstellung "Die Prinzessin auf der Erbse" frei nach Hans Christian Andersen. Das Theaterstück bot nicht nur den Kindern Unterhaltung, sondern durch den gezielten Wortwitz auch den Erwachsenen.
Pünktlich um 7.Uhr 43 fuhren wir gemeinsam mit dem Zug nach Deutschlandsberg und marschierten vom Bahnhof zum Theaterzentrum.
Mary ist eine Prinzessin. Sagt sie. Aussehen tut sie nämlich wie ein Kutscher. Und flucht mindestens genauso schlimm. Ein Prinz darf jedoch nur eine ganz echte Prinzessin heiraten. Aber woran erkennt man so eine? Und warum ist das eigentlich so wichtig?
Schließlich bekommen beide Prinzen ihre Prinzessin, die sie sich ausgewählt haben.

Im Wartesaal des Bahnhofs Deutschlandsberg konnten alle noch jausnen, bevor wir nach Pölfing-Brunn zurückfuhren.
Anschließend erhielten die Schüler und Schülerinnen die Schulnachrichten für das 1. Semester.

Das Thema "Die Prinzessin auf der Erbse" hat die 1. Klasse gleich darauf im Zeichenunterricht umgesetzt.